Am Samstag hatten die SPD Pritzwalk und die Jusos zu einer ganz besonderen Aktion geladen, in der sich deutsche und geflüchtete Jugendliche näher kamen. Sie organisierten zum zweiten Mal das Bolzplatzturnier auf dem kleinen Sportplatz am Burgwall. Sechs Mannschaften mit über 30 Mitspielern, Deutsche und Geflüchtete gemischt, traten im freundschaftlichen Vergleich gegeneinander an. Es ging ordentlich zur Sache bei den jungen Leuten! Tore fielen im Minutentakt.

Unter den zahlreichen Besuchern waren die Innenstaatssekretärin Katrin Lange und die Landtagsabgeordnete Ina Muhß (beide SPD). Auch die Stadtverordneten Thurmann und Schilling (beide SPD) sowie Schröder und Winkelmann (beide DIE LINKE) waren vor Ort.

Alle Teilnehmer konnten sich bei schönstem Sommerwetter am „Roten Grill“ mit frisch gebratenen Würstchen versorgen. Die gesamten Aktion zeigte, dass man mit wenig Aufwand Sinnvolles zur Integration junger Leute aus Fluchtstaaten erreichen kann.